Unklarheit herrscht vor wenn es um die Defintion von „4.0“ geht- Dabei verschreibt sich der Arbeitskreis Schule – Wirtschaft im aktuellen Schuljahr ganz dem Thema „Berufsorientierung 4.0 im Spannungsfeld zwischen Schule und Wirtschaft“.

Gut 60 Vertreter aus Schulen und Unternehmen hörten Referate von Dr. Walter Kicherer vom Kultusministerium und Uwe Deubel von der Industrie- und Handelskammer. Die Vor-Ort-Besichtigung der „Lernfabrik“ mit ihren virtuellen und handfesten Möglichkeiten stellte da eher so etwas wie die „Flucht ins Konkrete“ dar.

Was bereits geht, wurde in der Lernfabrik und im benachbarten virtuellen Unterrichtsraum deutlich: Die Besucher inklusive AK- Leiter Thomas Kuhn zeigten sich beeindruckt bis begeistert. Die 4.0-gemäß programmierbare und vom Nebenraum aus virtuell kontrollierbare modulare Abfüllanlage ist etwas, mit dem die Crailsheimer als Modellschule absolut prot­zen können. Während andere um Infrastruktur kämpfen, hat an der GSC in Crailsheim die 4.0-Zukunft begonnen.

Den ausführlichen Bericht im Hohenloher Tagblatt vom 24.11.2017 finden Sie hier

Der Arbeitskreis Schule – Wirtschaft ist in der Lernfabrik 4.0 am Standort Crailsheim zu Gast

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen